Energiefonds

Der Ingenieur Peter Müller entschliesst sich, einen Betrag von anfänglich Fr. 50’000.00 für die Förderung von alternativen Energien im Kanton St. Gallen zur Verfügung zu stellen. Er beabsichtigt, die finanziellen Mittel jährlich zu erhöhen und hat sich mittels Erbvertrag zugunsten der Stiftung verpflichtet, im Falle seines Todes mindestens 20% seines Nettonachlasses in diesen Fonds einzuschliessen.

Der Zweck des Fonds ist es, dem Kanton St. Gallen die nötige finanzielle und technische Unterstützung zur Verfügung zu stellen, um längerfristig eine ausreichende Versorgung mittels alternativer Energien zu erhalten. Dazu soll die Forschung in diesem Bereich verstärkt und konkrete Projekte in den Gemeinden gefördert werden.

Die Fondsleitung besteht aus dem Fondsgründer Peter Müller, seiner Ehefrau Maria Müller und einem bis zwei weiteren Mitgliedern. Peter Müller selbst begleitet Projekte vor Ort und stellt so den optimalen Einsatz der Mittel sicher.